Julio Monzón
© Sifat Tanin

Julio Monzón, MSc

Doktorand

Julio interessiert sich für die Ökologie der tropischen Regenwälder, mit besonderem Schwerpunkt auf der Artenvielfalt von Nachtfaltern. In den letzten Jahren hat Julio über Bärenspinner geforscht, hauptsächlich im Zusammenhang mit PA-Pharmakophagie, der Optimierung von Stichprobenmethoden und der Erfassung der Artenvielfalt in hochdiversen Insektengemeinschaften.
Julio ist äußerst begeistert von und engagiert sich für die Erforschung und Erhaltung des Amazonas-Regenwaldes, insbesondere in Kollaboration mit der Panguana Stiftung im peruanischen Regenwald. Julio sammelte mehr als drei Jahre Felderfahrung im Regenwald, vorwiegend in Peru.

 

 

 

 

Kontakt

E-mail: julio.monzon@fzi.uni-freiburg.de
Phone: +49 761/203 54113

ORCID ID: 0000-0002-1808-5458

 
 
Publikationen

Boppré M, Grados J, Laguerre M, Monzón J (2020) Vanewrightia gen. nov. – A highly variable taxon of Neotropical Ctenuchina (Lepidoptera: Erebidae: Arctiinae: Arctiini) revealed by behavioral traits. Insect Systematics and Diversity 4: 1–19. https://doi.org/10.1093/isd/ixaa012

Niessner A, Monzón J, Gerlach G, Diller J (2020) Biological research station and private conservation area Panguana. Ecotropica 22: 202004. https://doi.org/10.30427/ecotrop202004

Colegate SM, Boppré M, Monzón J, Betz JM (2015) Pro-toxic dehydropyrrolizidine alkaloids in the traditional Andean herbal medicine "asmachilca". Journal of Ethnopharmacology 172: 179–194. https://doi.org/10.1016/j.jep.2015.06.012