News: Zwei neue HiWi Studente haben bei uns im Oktober angefangen: Willkommen Viesturs und Verena!

Peter Biedermann
© Mehdi Khadraoui

DR. Peter Biedermann

Gruppenleiter

Peter ist ein passionierter organismischer Biologe und forscht an der Evolution von Sozialverhalten und zwischenartlichem Mutualismus. Über die Projekte seiner Arbeitsgruppe hinaus beschäftigt er sich mit den ökologischen Faktoren die Insekt-Pilz Mutualismen selektieren und mit evolutionärer Landwirtschaft. Zum Beispiel versucht er herauszufinden, ob Menschen von Pilze züchtenden Insekten lernen können, um eine nachhaltigere Landwirtschaft aufzubauen. Sein Hauptmodellorganismus sind Borken- und Ambrosiakäfer.

ORCID ID: 0000-0003-4234-5659
Scopus ID: 24334393600
Google Scholar: hier
Research Gate: hier
Publons: hier

 

 

 

Franziska Ruf
© Mehdi Khadraoui

Dr. Franziska Ruf

Laborleiterin

 

 

Janina Diehl
© Mehdi Khadraoui

Janina DieHl, MSc

PhD Student

Allgemein ist Janina sehr interessiert an der Evolution von Sozialität bei Tieren und deren Verhaltensökologie. Mit Themen wie soziale Immunität, Einfluss von Pathogenen und Symbionten auf ihre Wirte, Faktoren, die verschiedene Formen von Verhalten formen (bsp. Brutpflege, Zusammenarbeit und Konflikt zwischen Geschwistern, Teilen von Nahrung und Pathogenabwehr) wurde ihr Interesse für eine Karriere in der Wissenschaft geweckt und die Suche nach einer Doktorarbeit in diesem Themenbereich. Mit der Erforschung der Evolution von Sozilität in Ambrosiakäfern kann sie nun tiefgründiger in die Koevolution von Sozialität und Pilzzucht eintauchen. 

Maximilian Lehenberger
© Mehdi Khadraoui

Maximilian Lehenberger, MSc

PhD Student

Max ist an der Ökologie und Evolution von Käfer-Pilz-Mutualisten interessiert und beschäftigt sich vor allem mit der Co-Existanz zwischen Borken- und Ambrosiakäfern mit ihren assoziierten Pilzen und Bakterien. Momentan untersucht er, wie spezifisch die bakterielle Induktion von nährstoff-reichen Fruchtkörpern in unterschiedlich verwandten Pilz-Gruppen ist, die mit Borken- und Ambrosiakäfern assoziiert sind. In seinem zweiten großen Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich Max mit der Physiologie dieser Pilze, zu welcher momentan nur sehr wenig bekannt ist. Hier fokussiert er sich hauptsächlich auf die Eigenschaften, welche die Pilze innerhalb der Käfer-Pilz-Symbiose so erfolgreich haben werden lassen (z.B. enzymatische Aktivität, Nährstoff-Qualität, Abwehreigenschaften). Die Ergebnisse aus den verschiedenen Experimenten möchte er mit der phylogenetischen Distanz aller untersuchten Pilze vergleichen.

ORCID ID: 0000-0001-9097-9715
Scopus ID: 57203779482
Research Gate: link
Publons: link

Mehdi Khadraoui
© Maximilian Lehenberger

Mehdi Khadraoui, MSc

PhD Student

Mehdi interessiert sich für die Evolution und Ökologie von Sozialverhalten. Warum haben manche Arten sehr komplexe soziale Verhalten entwickelt, und warum sind Manche immer solitär? Welche Faktoren können inter- und intraspezifische Variation in Sozialität erklären? Bei seinem Masterstudium hat er verschiedene Formen Sozialverhaltens in Vertebraten studiert (Aggression, Brutpflege, kooperative Brutpflege). Jetzt verfolgt er einen globaleren Ansatz und recherchiert die Ökologie und Evolution von Sozialität in pilzzüchtenden ambrosia Käfern (Scolytinae).

Mehdi möchte auch in späteren Jahren im Bereich Wissenschaftskommunikation arbeiten, um die faszinierenden Geschichten der lebenden Welt zu teilen.

 

 

Markus Benkert
© Christina Benkert

Markus Benkert, BSc

Master Student

Bereits vor dem Studienbeginn lag das Hauptinteresse von Markus am Feld der Biologie in der Ökologie. Diese wurde mit Aufnahme des Bachelor-Studiums an der Universität Würzburg zu seinem Studienschwerpunkt, was zu seiner Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie (Zoologie III) führte. Mit dem Beginn des Master-Studiums liegt sein Fokus besonders auf der Tierökologie sowie der Verhaltensbiologie, und er wird ein Forschungsprojekt mit Max machen.

 

 

Viesturs Leibold
© Mehdi Khadraoui

VIESTURS LEIBOLD

HiWi Student

Viesturs arbeitet mit uns seit Oktober und hilft Max mit der Sequenzierung von PilzDNA und Mehdi mit der Extraktion und Analyse von kutikularen Kohlenwasserstroffen der Käfer. 

 

 

Verena Zieschank
© Mehdi Khadraoui

VERENA ZIESCHANK, MSC

HiWi Forschungsassistentin

Verena hat bei uns im Oktober angefangen und hilft Peter mit einer Literaturrecherche über Insekt-Pilz Interaktionen. Ihr Hund Nelson ist auch ein beliebtes Mitglied unseres Teams!